Dieses Forum benutzt Cookies
Dieses Forum verwendet clevere Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, falls du registriert bist, und deinen letzten Besuch, falls du nicht registriert bist. Cookies sind kleine, kalorienarme Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden; die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Gesundheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die Themen, die du gelesen hast und wann du sie zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen dieser Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird unabhängig von deiner Wahl in deinem Browser gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Mitternachtsblau
Welcome!
Wir sind ein
Dark/ Urban Fantasy RPG
, das im Jahr 2019/20 in Edinburgh, Schottland, stattfindet. Schwerpunkt der Handlung sind Konflikte und Bündnisse zwischen Geheimgesellschaften
(Alchemisten, Vampire, Naturalisten)
sowie Ränkeschmiede in Politik und Alltag der
Menschen
.
Detailliert ausgearbeitete und innovative Hintergründe treffen hier auf eine aktive, offene und kreative Community, die handlungsorientiert das Ingame voranbringt.
Eine Registrierung ist
ab 18 Jahren
erlaubt.
Das Forum dient nur privaten Unterhaltungszwecken ohne kommerzielle Nutzung.
The Scotsman


Gwyneth Walker
I don´t stalk, I investigate
  • I´ve got a list of names and yours is in red underlined..." Zugleich unterkühlt wie auch gestresst wirkt die 29-Jährige, die derzeit als Journalistin beim "Scotsman" im Lokalressort arbeitet. 'Nebenberuflich' ist sie Mom der 6-jährigen Kat und es kommt eigentlich nicht vor, dass man sie beim Nichtstun erwischt. Selbst der obligatorische Kaffeebecher oder die Zigarette in der Hand scheint nur dafür da zu sein, um sie am Leben zu halten. Allerdings hat sie einen ziemlich guten Riecher für schmutzige Geheimnisse und gerade in Edinburgh scheint sie etwas Großem auf der Spur zu sein. Auch wenn sie noch keine Ahnung hat, in was sie da gerade hineinschlittert...
  • 1.70 | Graugrüne Augen | Dunkelbraune Haare Allein größentechnisch würde Gwyn nicht auffallen und ist mit ihren 1,70 ziemlicher Durschnitt. Man hat das Gefühl, sie könnte etwas mehr essen, weil alles an ihr ziemlich dünn und flach ist und mit den obligatorischen Augenringen an manchen Tagen auch etwas ungesund aussehen kann. Gwyn zeichnen zudem ihre langen dunklen Haare aus, die sie meistens schlicht offen oder nach hinten gebunden trägt, noch viel mehr aber ihre hellen Augen, die je nach Lichteinfall sehr grau und sehr grün sind und je nach Stimmung entweder unheimlich kalt oder sehr eindringlich schauen können. Die meisten halten ihnen nicht allzu lange stand. Zuhause sieht man die Journalisten am meisten mit weiten Wollpullovern und Jeans herumlaufen, aber sie kann sich auch eleganter kleiden und hat ein Faible für Trenchcoats. Am meisten wird man sie in dunkleren, gedeckteren Tönen sehen, Grau und Schwarz vor allem, aber auch Rot, Blau und Grün sind dabei ihre Lieblingsfarben. Meistens trägt sie auch eine größere Umhängetasche mit sich herum, in der gerade so ihre Kamera und ein paar Schreibsachen hineinpassen.
  • Stockbridge-Canonmills
    Die kleine Familie Walker kann man in einer großzügigen Dreizimmerwohnung in einem sanierten Altbau von Stockbridge-Canonmill finden –direkt über den Wohnungen von Rafael Maccowen (1. Stock) und den Kerrigans (Erdgeschoss). Man sieht bereits beim Reinlaufen, dass hier auch ein kleines Kind leben muss. Am Kühlschrank in der Küche hängen Bilder und die ersten Schreibversuche. Das Wohnzimmer ist gleichzeitig Gwyns Arbeitszimmer und diese Ecke ist fast immer noch etwas chaotischer als der Rest der Wohnung mit jeder Menge Notizen und einem großen Whiteboard, an dem sie ihre Theorien ausarbeitet.
« „Gwyneth Walker, der Polizistenschreck. Ich glaube, mit dem Titel kann ich leben.“ Klang fast nach dem Titel von einem der Bücher, die sie oftmals Kat vorlas. „Nicht sehr dienlich, wenn man wirklich etwas aus ihnen herausbekommen möchte… aber wenn man sie loswerden möchte ist es dann ganz praktisch.“ Die Macht des Diktiergeräts. Ein so kleines Ding, das in einer Situation wie dieser fast zu einem Zauberstab wurde. »
Stats & Contact
Mitglied seit: 29.07.2021
Beiträge gesamt: 265
Themen gesamt: 17
Gwyneth Walker Postlänge: 4.836 Zeichen
Zeit online: 1 Woche, 13 Stunden
Letzter Besuch: 14.06.2024, 21:35
  • Beendete Szenen (225 Posts in 19 Szenen)
    [30.11.2019] Roll Out!
    Charaktere: Hanna Kerrigan » Gwyneth Walker
    [27.12.2019] You´re (not) gonna go far kid
    Charaktere: Gwyneth Walker » Elijah Blake
    [28.12.2019] Hero's Return
    Charaktere: Jason McAllister » Gwyneth Walker
    [06.01.2020] Castle of Glass
    Charaktere: Gwyneth Walker » Jason McAllister
    [07.01.2020] Why do you fight? - Because I can’t dance and sing.
    Charaktere: Jason McAllister » Gwyneth Walker »
    [08.01.2020] Nobody´s home
    Charaktere: Gwyneth Walker » Sienna Cassidy
    [10.01.2020] O Children
    Charaktere: Gwyneth Walker »
    [12.01.2020] Sorry, we´re closed off emotionally
    Charaktere: Gwyneth Walker » Rafael Maccowen
    [15.01.2020] 'Google' is not a synonym for 'research'
    Charaktere: Elijah Blake » Gwyneth Walker
    [24.01.2020] All you need is... Pizza!
    Charaktere: Gwyneth Walker » Elijah Blake » Jason McAllister
    [30.01.2020] Until the world goes cold
    Charaktere: Gwyneth Walker » Jason McAllister » Tabitha McAllister » Phileas Marlowe
    [09.02.2020] Bonnie & Clyde
    Charaktere: Gwyneth Walker » Jason McAllister
    [13.02.2020] [Miniplot] Blutfarm: Außengelände
    Charaktere: Ghostwriter » Elijah Blake » Gwyneth Walker » Jason McAllister » Jillian Dale » Sienna Cassidy » Lysander Livingstone » » »
    [13.02.2020] [Miniplot] Blutfarm: Bluthalle/ Kleine Lagerhalle
    Charaktere: Ryleigh Norwood » Lysander Livingstone » » Elijah Blake » Gwyneth Walker » Sienna Cassidy
    [13.02.2020] [Miniplot] Blutfarm: Das Zweistöckige Gebäude
    Charaktere: Ghostwriter » Gwyneth Walker » Jason McAllister
    [17.02.2020] Where is my mind?
    Charaktere: Gwyneth Walker » Connor Gardner
    [17.02.2020] Point of no return
    Charaktere: Gwyneth Walker » Jason McAllister
    [18.02.2020] A Good Old-fashioned Interrogation - Akt 1
    Charaktere: Jason McAllister » Gwyneth Walker » Sienna Cassidy » Solomon Marlowe
    [27.02.2020] Witch-ful Thinking
    Charaktere: Gwyneth Walker » Jason McAllister

  • Relations
    Arbeit
    Criminal Defense Advocate # 22.9.1992 # South Town
    Die – augenscheinlich – weniger pressescheinenden Fälle gehören als Lokalreporterin zu ihrem Tagesgeschäft. Dementsprechend hatte sie auch schon Kontakt zu Tabitha McAllister, einer jungen Anwältin, hauptsächlich Pflichtverteidigerin. Trotz des Nachnamens hat sie bisher noch nicht die „andere Verbindung“ zwischen ihnen entdeckt.
    Sienna Cassidy » Schnüffel-Deal
    # 1.4.1985 # East Town
    Es ist immer eine Gradwanderung zwischen Gwyns eigentlicher Abneigung gegenüber dem Polizeiapparat … und notwendigen Kontakten zum Revier. Ein solcher stellt auch „Detective“ Cassidy dar, mit der sie Mitte Dezember einen Schnüffel-Deal geschlossen hat. Gwyn ist nicht so ganz schlau aus ihr geworden, was ihre Neugierde noch einmal mehr angeheizt hat. Aber immerhin – das Schicksal der verschwundenen Mädchen scheint auch Cassidy am Herzen zu liegen. Wenn auch vielleicht aus anderen Gründen.
    Archibald Blain » Zukünftige (?!) Quelle
    Detective Chief Superintendent MIU # 6.1.1972 # Leith
    Blain fällt definitiv in die Kategorie „schwer zu knacken“. In Vergangenheit hatten sie schon ein paarmal miteinander zu tun, allerdings vor allem oberflächlich. Sonderlich viel hat Gwyn nicht aus ihm herausbekommen. Was sie nicht davon abhalten wird, es in Zukunft noch einmal zu versuchen.
    Freundschaft
    Familie
    Jenna Walker » Mutter
    54 # Hausfrau #
    Mit Jenna muss sich Gwyn heute noch “herumschlagen” und es bereitet ihr bis heute Schwierigkeiten. So sehr sie es auch versucht, sie kann in ihrer Mutter nicht viel mehr sehen, als die Frau, die immer untätig daneben gestanden ist und ihren Mund meistens nur zum Schweigen oder für Ausreden benutzte. Heute sind sie ja beide erwachsen, auf einer Augenhöhe und Gwyn weiß, dass auch Jenna es nie leicht unter ihrem Mann und klar, rein psychologisch gesehen, gab es auch bestimmt Gründe dafür, warum sie nicht dazu in der Lage war, einzugreifen. Rein psychologisch gesehen ist Gwyn bis heute nicht dazu in der Lage ihr zu vergeben.
    Dabei muss sie aber auch zugeben, dass sie ohne Jenna, die sie auch konsequent Jenna und weder Mutter noch Mum nennt, ziemlich aufgeschmissen wäre. Dass sie ihr bei Kat oft unter die Arme greift, wäre vermutlich sogar untertrieben. Mittlerweile ist es ziemlich normal für die kleine Familie geworden, dass Gwyn noch schnell irgendwohin muss und dabei mit Kat einen Abstecher zu Jenna macht, die nur ein paar Straßen von ihr entfernt lebt. Sie nutzt dabei durchaus aus, dass Jenna wohl das Gefühl hat, etwas gutmachen zu müssen. Aber Kat und sie verstehen sich glücklicherweise auch echt super. Sie ist auch viel besser darin, ihr bei den Mathehausaufgaben zu helfen.
    Katherine Cosima Walker » Tochter
    Kat # 6 1/2 # Stockbridge Primary School #
    Die meisten, die Gwyn kennenlernen (oder einmal kannten) würden nie im Leben vermuten, dass sie alleinerziehende Mutter ist. Andersherum haben schon Leute zuerst Kat kennengelernt und sich gefragt, ob sie nicht doch im Krankenhaus vertauscht wurde. Denn die Kleine ist ein richtiger Wirbelwind, fröhlich, aufgeweckt und absolut nicht menschenscheu. Mit ihrer unnahbar wirkenden Mutter hat sie beim ersten Eindruck nur die eindringlichen grünen Augen gemein und die Angewohnheit Fragen zu stellen, die sich nicht allzu leicht beantworten lassen. Auf den zweiten Blick sind die beiden aber mittlerweile ein sehr eingeschworenes und gut funktionierendes Team. Gwyn würde alles für Kat tun. Auch über Leichen gehen.
    Bekanntschaft
    Cassandra Turner » Back to school
    # 24.8.1989 # Leith
    Cass und Gwyn waren in der Secondary gemeinsam in der Schülerzeitung. Beide sind mit einer 'gesunden' Skepsis gegenüber anderen Menschen ausgestattet, enge Freunde sind sie deshalb nie gewesen. Allerdings hat sie Cassandra als eine sehr angenehme und unkomplizierte 'Kollegin' in Erinnerung, die ihr auch mit ihrem Partner im Crime bei Mathe-Problemen aushalf. Schade, dass sich das nach der Schule und mit Cass Umzug etwas verlaufen hat... aber endgültig ist dieser Status nicht.
    Elijah Blake » The (Dark?) Knight
    Handwerker # 25.2.1824 # Kein fester Wohnsitz
    Elijah hat zuerst Kat kennengelernt und sie wie ein Ritter aus einer brenzligen Lage befreit– so zumindest die Story, die Gwyn später vorgeplappert wurde. Sie waren danach noch essen und auch wenn die Journalistin sich immer noch fragt, wie das eigentlich passiert ist… mittlerweile bringt er ihrer Tochter Gebärdensprache bei und ist deshalb regelmäßig bei den Walkers zu Besuch. Und das obwohl Gwyn von Anfang an das Gefühl hatte, dass der Amerikaner ihnen nicht die ganze Wahrheit erzählt hat (was sich mittlerweile auch teilweise bestätigt hat…). Kat verbringt supergerne Zeit mit ihm. Für Gwyn ist er mehr ein kleines Projekt und ein Geheimnis, dass sie gerne lüften möchte... und auch entschlossen ist, das in naher Zukunft zu tun.
    Ungemocht
    Affäre
    Clan
    Feindschaft
    Gefühle
    Jason McAllister » Friends don´t lie
    # 13.5.1991 # South Town
    Jason ist für Gwyn vor allem eines – unerwartet. Sie hätte mit 14 in London weder erwartet, dass er mal zu ihrem besten Freund werden würde, noch dass er sich zu einem ziemlich hartnäckigen Crush von ihr entwickeln würde. Ein paar Jahre später hätte sie nicht erwarten, dass sie jemanden so vermissen könnte, was sie auch nicht so leicht zugeben würde. Sie hätte auch nicht erwartet, wie gut es nach dem riesigen Streit getan hat, ihn dann vor ein paar Tagen wiederzusehen…
    Geschäfte
    Zusammenleben
    Sonstiges
    Nathaniel Murray » Kat´s Vater
    29 # Redakteur # kompliziert
    Die beiden waren nie ein Paar, nicht einmal verliebt ineinander. Es war eine Nummer für eine Nacht. Glücklicherweise waren sie wenigstens gemeinsam in einem Grafik-Kurs und Gwyn auf der Party NICHT so betrunken, dass sie sich nicht mehr an sein Gesicht erinnern würde. Dann tja. Der Vaterschaftstest - darauf hatte er bestanden - war positiv. Damit waren sie miteinander verbunden, nicht auf sehr romantische Weise, aber durch ein paar verirrte Spermien und weil Nate zu blöd gewesen war, die richtige Größe zu kaufen und Gwyn zu blöd (und zu angeschwipst), um ihn zu vertrauen.
    Schon als das ganze Schlamassel anfing, war Gwyn schnell froh, dass sie nicht mehr im 17. Jahrhundert waren und sie ihn jetzt für dieses Versehen auch noch heiraten MUSSTE. Nate akzeptierte ihre Entscheidung und auch die ganzen anderen Entscheidungen danach mit großer Erleichterung, die in Schock umschlug, als sie das Kind schließlich doch behielt. Nicht, dass der Unterhalt für seine reichen Eltern ein Problem gewesen wäre, aber es war doch eine Verantwortung, mit der er von Anfang an schwer überfordert war. Sie verurteilte ihn deswegen nicht, doch es war eine offensichtliche Tatsache. Nur langsam (so ungefähr vier oder fünf Jahre…) gewöhnte er sich an die Tatsache, dass er jetzt eine Tochter hatte. Theoretisch dürfte er sie jedes zweite Wochenende sehen, tut das aber erst seit er vor zwei Jahren nach Glasgow gezogen ist. Allerdings nicht wegen ihr oder der Kleinen, wie er ihr schon ein paar mal versichert hat.
      
  • Gesuche
    Wars are easier than daughters
    Journalist | junger Vater & Gegenspieler | Ende 20 / Anfang 30




    Kurzgesuche
    Das Gesuch ist frei
    21 - 25
    Weiblich
    Studentin
    Babysitterin (und potentielle Freundin)
    frei wählbar
  • Gwyneth Walkers Awards
    Opfer Opfer       Zielläufer Zielläufer       Blutfarm Blutfarm       Miss Marple Miss Marple       Gefühlsleugner Gefühlsleugner